Judo

Auch das vergangene Jahr 2018 war geprägt durch eine rege Teilnahme an diversen Wettkämpfen. Für die Vielzahl der herausragenden Ergebnisse möchte ich unsere U12 Mannschaft hervorheben, die eine tolle Gemeinschaft bildeten und die Saison mit einem 3.Platz abschließen konnten. Wir konnten in diesem Jahr 8 Kreismeister-Titel einen Vize-Bezirksmeistertitel (Katrin Kaufmann) und drei Dritte Plätze auf der Bezirksmeisterschaft erkämpfen.
Im letzten Jahr haben 39 unserer Judoka und fünf Schüler des AMG bei 4 von uns ausgerichteten Prüfungen erfolgreich den nächst höheren Gürtel erworben. Dabei konnten Nina Merettig, Lukas Hormes und  Jan Terhoeven den höchsten Schülergrad (1.Kyu) ablegen. Wir haben auch eine interne Trainer Fortbildung durchgeführt und an verschiedenen externen Fortbildungen teilgenommen. Besonders Stolz sind wir, dass es auch in diesem Jahr drei neue Trainer-C Judo-Breitensport (Hendrik Müller, Gudrun Kaiser-Gartz und Lukas Hormes) und zwei Trainerassistenten Judo (Franziska Landgraf und Nina Merettig) erworben wurden.
Wir haben mit 27 Kindern die Judosafari (Jugendsportabzeichen) durchgeführt. Dort zeigte sich, dass alle sehr motiviert waren und hervorragende Ergebnisse erzielten. Unsere Vereinsmeisterschaft war wieder ein voller Erfolg und wir konnten diese ohne Probleme absolvieren. Bei dieser konnte man viele spannende Kämpfe sehen und die Freude am Judosport erkennen.
Mehr als 50 Kinder und Jugendliche nutzten unser Angebot der Lehrgänge „Starke Mädchen“ bzw. „Starke Jungen“ mit der besonderen Ausrichtung: wie kann ich Gewalt aus dem Weg gehen, wie sieht selbstbewusste Körperhaltung, Gestik aus und wie kann ich mich im Notfall wehren.
In diesem Jahr haben wir zwei größere Freizeitaktionen angeboten. Für die Jüngsten (32 Kinder von 5 – 12 Jahre) haben wir unser bewährtes Bonsai-Lager durchgeführt. Das diesjährige Ziel war der Wisseler See und unser Thema war Ritter. Mit den Größeren haben wir ein super und anstrengendes Wochenende in der Eifel verbracht, die von Alina Lennackers und Lukas Hormes mit organisiert wurde.
Unser Können konnten wir auch außerhalb des Vereines beim den Projekttagen der Brüder-Grimm-Schule sowie der Gesamtschule und der Aktion „Kids in Aktion“ vermitteln. Ein gelungener Tag war unser sehr gut angenommenes Eltern-Kind Training das den Eltern einen noch besseren Einblick in unsere Arbeit gewährte. Des Weiteren unterstützten wir die Aktion „Schwebebalken“ des Zonta Clubs und erstmalig führten wir gemeinsam mit der Bewegungs-Kita Heidweg für über 100 Kinder die zehn Bewegunssationen für das KIBAZ durch. Die kindgerechten und altersdifferenzierten Bewegungsaufgaben entsprechen den fünf Bereichen der kindlichen Persönlichkeitsentwicklung: Motorische Entwicklung, Wahrnehmungsentwicklung, Psychisch-emotionale Entwicklung, Soziale Entwicklung, Kognitive Entwicklung. Wir zeigten unsere Abteilung auf dem Sommerfest des ASV/E und der Aktion „Handball trifft Judo“. Auch die diesjährige Weihnachtsfeier in den Räumen der Hauptschule, in Organisation von unseren Trainern Kerstin Kaufmann und Marion Kaufmann sowie der Abteilungsleitung Katrin Kaufmann war für die Judoka und ihre Gäste ein voller Erfolg.
Von Woche zu Woche besuchen ca. 120 Aktive aller Altersklassen (5 – 55) die verschiedenen Trainingsgruppen (jetzt auch in Dülken) und 2 Gruppen Judo-AG auf dem AMG, wobei wir uns besonders freuen, jetzt auch mit „Judo spielend lernen“ Kindern im Alter von 5 – 7 Jahren den Judosport näher bringen zu können.
Als Zeichen unserer guten Qualität konnten wir das Vereinszertifikat des deutschen Judobundes bis 2019 verlängern. Bei allen Aktionen wurden wir von unseren Eltern sehr gut unterstützt. Freuen können wir uns über die enge Zusammenarbeit zwischen den Trainern, Helfern und Eltern, ohne deren Mithilfe viele Aktionen nicht möglich wären. Des Weiteren wird unsere Arbeit durch unsere Sponsoren unterstützt.

Allen herzlichen Dank!