Schülerinnen in der WTTV Spitze

Die Einzelsaison 2010/2011 ist nun auf Westdeutscher Ebene beendet. Als  letzte Events stehen jetzt nur noch die Deutschen Meisterschaften und die Europameisterschaften an. Bis zum Schluss waren zwei Schülerinnen vom ASV Süchteln unter den besten dabei.

Anna Haissig auf Platz 5

In ihrer zweiten Saison beim ASV Süchteln zeigt Anna Haissig, dass das Süchtelner Vereinstraining Früchte trägt. Nachdem sie in der letzten Saison noch nicht an der Westdeutschen Rangliste teilnahm, konnte sie in dieser Saison von sich reden machen. Nach Platz 6 bei der Rangliste setzte sie mit dem Viertelfinaleinzug bei den Westdeutschen Meisterschaften noch einen oben drauf. Bei dem 1:3 hatte sie die spätere Westdeutsche Vizemeisterin Pia Dorißen am Rande der Niederlage. Auch in der Mädchen Verbandsliga gehörte sie in der Hinrunde zu den drei besten Spielerinnen der Liga. Auch die Damenmannschaft profitierte in der Hinrunde von der glänzend aufgelegten Schülerin.

Da der WTTV nur 4 Plätze für die Deutschen Meisterschaften hat, wird Anna dort nur bei einer Verletzung einer Spielerin zum Einsatz kommen. Trotzdem ist dies als Riesenerfolg zu sehen.

Anna Schouren auf Platz 9

Seitdem Anna Schouren nach der Hinrunde 2009/2010 als 12 jährige an das obere Paarkreuz der Mädchen Bezirksliga gesetzt wurde, entwickelte sie sich immer besser. So konnte sie in der Saison 2009/2010 schon als 2. der Bezirksendrangliste der Schülerinnen glänzen. In ihrem letzten Schülerinnenjahr schaffte sie sogar den Sprung in die TOP 10 des WTTV. Bei der Endrangliste schaffte sie den 7. Platz, wobei eine Spielerin freigestellt war. Somit war sie nach der WTTV Rangliste die Nummer 8. Auf den Westdeutschen Meisterschaften konnte sie dann mit dem Einzug ins Achtelfinale überzeugen. Dor unterlag sie der Ranglistensiegerin Stephanie Hoffmann.