Zhu Xiaoyong ist die neue Nummer 1 beim ASV Süchteln!

Nachdem Daniel Halcour den ASV Süchteln zur nächsten Saison spielerisch den Rücken kehrt (bleibt Sportlicher Leiter), um die Herausforderung 2. Bundesliga in Jülich anzunehmen, hat die 1. Mannschaft eine neue Nummer 1. "Mit Zhu Xiaoyong haben wir unseren absoluten Wunschkandidaten gefunden", freut sich Daniel Halcour. Somit dürfte die Oberligamannschaft keine Probleme mit dem vermehrten Abstieg in der Oberliga bekommen.

Xiaoyong war lange Zeit im erweiterten Kreis der Chinesischen Nationalmannschaft und ist in der abgelaufenen Saison Internatstrainer in Düsseldorf gewesen. Zur neuen Saison wird er Assistent an der Seite von Nationaltrainer Jörg Roßkopf. Nachdem er in den vergangenen Jahren erfolgreich 2. Bundesliga spielte, wechselte er in der vergangenen Saison in die 1. Luxemburgische Liga. Von dort aus fand er nun den Weg nach Süchteln.

Auch die 1. Mannschaft zeigte sich von der Neuverpflichtung begeistert. Ein wichtiges Kriterium für den ASV war, dass der neue Spitzenmann die deutsche Sprache beherrscht und außerdem gut zu integrieren ist. Dabei muss man sich jetzt wohl keine Sorgen machen, da Zhu Xiaoyong als Trainer viel Erfahrung im Umgang mit jungen Spielern hat. Davon wird in der kommenden Saison die gesamte Mannschaft, aber vor allen Dingen die junge Garde mit Jan Kemper, Tim Schuhmacher und Andreas Thönnissen profitieren. Dass der ASV nebenbei auch noch den besten Oberligaspieler der kommenden Saison in seinen Reihen weis, ist unter den beschriebenen Bedingungen natürlich das Sahnehäubchen.

Somit hat der ASV Süchteln seine Personalplanungen für die kommende Saison abgeschlossen und wird mit einer sehr motivierten Truppe in der starken Oberliga Gruppe 2 versuchen, die ein oder andere Mannschaft etwas zu ärgern.