Zweiundzwanzig Spiele, neunzehn Siege

Die männliche B-Jugend vom ASV Süchteln hat am Wochenende das letzte Meisterschaftsspiel beim TuSEM Essen bestritten. Die Vorzeichen waren nicht gut. Janis Pierkes und Ole Kaiser gesellten sich zum Langzeitverletzten Lennox Loetzke. Alle standen zwar im Spielbericht,  waren aber ohne Einsatzzeit.

Die Jungs aus Süchteln haben in dieser Saison so viel Selbstvertrauen getankt, so dass sich dies nicht negativ auf das Spiel auswirkte. Die Abwehr stand zu Beginn sehr sicher und konnte einige Bälle abfangen und durch Tempogegenstöße in Tore umwandeln. Schnell führte der ASV mit 2:7. Auch wenn Essen nach der genommen Auszeit auf 6:8 verkürzten,  lief die Süchtelner Tormaschine. Die Seiten wurden mit 14:20 gewechselt.

Die zweite Hälfte begann mit drei blitzsauberen Tore für Süchteln. Damit war auch die letzte Gegenwehr der Gastgeber gebrochen. Beide Mannschaften wollte jetzt nur noch Tore werfen und ließen ein ums andere mal ihre Torhüter im Stich. Dadurch hatte Bauke Bruurs auf einmal die Chance Torschützenkönig der Oberliga zu werden. Vor dem Spiel betrug sein Rückstand 15 Tore. 10 bis 12 Tore hatten schon einige Süchtelner geworfen, aber so viele noch nicht.

Auch diesmal zeigte sich der gute Mannschaftsgeist der Süchtelner. Alle spielten für Bauke und freuten sich bei seinem sechzehnten Treffer. Mit 183 Toren holte Bauke die Krone nach Süchteln.

Am Ende sprang ein 33:44 Erfolg für Süchteln heraus.

Ab jetzt geht es für den größten Teil in der A-Jugend weiter. Hier spielt Süchteln zum ersten Mal die Nordrheinliga Qualifikation. Mit einigen 2001ern wird die Mannschaft auf jeden Fall körperlich verstärkt. Wir werden uns gut vorbereiten und unser bestes geben.

Sollte die Nordrheinliga Qualifikation nicht erfolgreich sein, versuchen wir uns über die Kreis- und HVN-Qualifikation für die Oberliga zu qualifizieren.

Für Süchteln auf der Platte standen: Jan Bolten, Simeon Stolzenberg, Florian Leske (1), Jan Thürlings (5), Ole Kaiser, Aaron Stapper (5), Paul Mewissen, Philipp Pakiela (4), Lukas Nuerenberg (6), Lennox Loetzke, Janis Pierkes, Bauke Bruurs (17) und Lasse Kaiser (6).