Deutsche Meisterschaft

Am Freitag, den 15.April fuhren wir mit einer fünfköpfigen Mannschaft und guter Laune zur Deutschen Meisterschaft in Heilbronn und nachdem die erste Hürde, die Waage, erfolgreich genommen wurde stärkten wir uns für den Wettkampf am nächsten Morgen. Nachdem wir uns gemeinsam warm gemacht hatten und wir unsere Wettkampfstrategie abgesprochen hatten, musste Nicole als Erste an den Start. Für sie war es der erste Start auf einer so großen Meisterschaft, aber sie konnte ihre Nerven im Griff halten und ihre Gegnerin innerhalb einer Minute mit Ippon besiegen. Der nächste Kampf ging dann schon um den Einzug ins Finale, dort traf sie auf Gabi Moog aus Bayern, spätere Deutsche Meisterin, die sich als zu stark erwies. Im Kampf um den dritten Platz hatte sie Pech gegen eine Kämpferin aus Baden-Württemberg und musste sich mit dem 5Pl. begnügen. Als nächstes war dann Gudrun an der Reihe, sie konnte sich nach starken Kämpfen leider nicht gegen zwei DAN-Trägerinnen durchsetzen und belegte den 3Pl. Marion konnte sich wie in den Vorjahren super platzieren und in diesem Jahr sogar den Deutschen Meistertitel erringen. Jetzt war mein Wettkampf dran, als erstes gegen Dieter Burkard aus Baden (späterer Deutscher Meister). Nach gutem Griff bin ich leider blöd in den Wurf gelaufen. Der zweite Kampf, gegen Reiner Zorn aus Niedersachsen, lief viel besser und mit einen schönen Schulterwurf nach 39 Sekunden durch Ippon gewonnen. Der Kampf um den Einzug ins kleine Finale verlief sehr ausgeglichen und nach voller Kampfzeit mussten die Kampfrichter entscheiden, leider gegen mich. Als letztes musste Nikolaj ran. Er hatte ein sehr schlechtes Los gegen sich und direkt im ersten Kampf einen sehr erfahrenen Gegner, Christian Hinz aus Thüringen. Der Kampf ging über die volle Zeit und keiner der beiden Kämpfer konnte die entscheidende Wertung erzielen, aber der Kampfrichterentscheid lief zu Recht zu Nikolaj´s Gunsten. Auch der nächste Kampf gegen David Metzger aus NRW ging über die volle Zeit, aber Nikolaj hatte diesmal schon eine Yuko-Wertung auf seinem Konto. Jetzt stand Nikolaj im Finale gegen Paul Beim aus NRW. Diesen Kampf konnte er mit zwei schönen Techniken für sich entscheiden und den Deutschen Meistertitel erringen. Bedanken wollen wir uns auch bei Katrin für die gute Unterstützung während des Wettkampfes.

Ü30 Team

F3 (Frauen 40-44 Jahre) -57kg 5Pl. Nicole Lange -70kg 3Pl. Gudrun Kaiser-Gartz
F4 (Frauen 45-49 Jahre) -52kg 1Pl. Marion Kaufmann
M2 (Männer 35-39 Jahre) -73kg 1Pl. Nikolaj Poleshaev
M5 (Männer 50-54 Jahre) -73kg 7Pl. Jürgen Hampel