Core-Training

Das Core steht für Kern bzw. die Mitte und umfasst damit deinen gesamten Rumpf. Das heißt, dass beim Core-Training der Fokus auf der Körpermitte liegt.. Die Core-Muskulatur liegt zwischen Zwerchfell und Hüfte. Dazu zählen die geraden und seitlichen Bauchmuskeln, der untere Rücken und die Hüftbeugende und streckende Muskulatur. Anders als beim klassischen Krafttraining, indem Muskeln in der Regel isoliert gebeugt und wieder gestreckt werden, kommen hier funktionale Bewegungen ins Spiel, die viele verschieden Muskeln gleichzeitig beanspruchen. Sinnvollerweise ergänzen wir das Übungsprogramm durch Inhalte, die an Pilatesübungen angelehnt sind.